Augenklinik Bellevue

Suche:

Geben Sie einen Suchbegriff ein.

Kiel, 9. April 2014 - Am 29. März trafen sich, anlässlich des 1. European Femtolaser User Meeting...
Nächster "Infoabend Brillenfrei" in der Augenklinik Bellevue am 08.05.2014 durch Dr. med. univ....

TOP-Mediziner

FOCUS Ärzteliste
kürt Prof. Uthoff zum einzigen Experten für refraktive Chirurgie und Katarakt in Schleswig-Holstein.


Unsere Klinik ist mehrfach qualitätszertifiziert.

lesen Sie mehr...

Service Qualität Deutschland

Einzige Augenklinik Deutschlands mit ausgezeichneter Servicequalität.

Plankrankenhaus des Landes Schleswig-Holstein

Sehreise

Das online Magazin der Augenklinik.

Berichte, Fotos und Videos

Methoden & Verfahren

der Modernen Augenchirurgie

 

Anästhesiologie

 

Die Augenklinik Bellevue verfügt über eine eigenständige Abteilung für Anästhesie. Sie sorgt auf diesem Gebiet für den reibungslosen und sicheren Ablauf der verschiedenen chirurgischen Eingriffe. Grundsätzlich stehen für eine Operation am Auge mehrere Narkoseverfahren zur Verfügung.

 

Der weitaus größte Teil der Operationen in der Augenklinik Kiel-Bellevue wird in örtlicher Betäubung, durchgeführt.

 

Für die örtliche Betäubung wird ein Mittel eingespritzt, das sich dann in der Umgebung des Auges verteilt, so dass dieses schon nach sehr kurzer Einwirkungszeit für einen operativen Eingriff vollkommen schmerzfrei ist. Das Auge kann in diesem Zeitraum nicht aktiv bewegt werden, gleichzeitig ist die Sehkraft des Auges eingeschränkt.

 

Während der Operation ist der Patient wach und ansprechbar, ohne dass er den Eingriff spürt oder gar dabei zusehen muss.

 

Zusätzlich wird in der Augenklinik Bellevue die Möglichkeit genutzt, das Einspritzen des Betäubungsmittels schmerzfrei und unbemerkt erfolgen zu lassen. Dazu wird ein schnell wirksames Schlafmittel in eine Vene am Arm injiziert. Dies führt zu einem extrem kurzen Tiefschlaf, währenddessen die Betäubung am Auge gesetzt wird.

 

Ein Teil der Augenoperation kann nur in Vollnarkose, auch Intubationsnarkose genannt, durchgeführt werden. Bei diesem Narkoseverfahren muss der Patient vorher nüchtern bleiben. Kurz vor Beginn der Operation schläft der Patient tief ein und wacht erst kurz nach Beendigung der Operation wieder auf. Für den Zeitraum der Vollnarkose besteht absolute Schmerzfreiheit. Während der Operation wird der Patient kontinuierlich vom Narkosearzt überwacht.

 

Um das für den Patienten beste Narkoseverfahren auswählen zu können, sollte der Hausarzt vor der geplanten Operation aufgesucht werden. Mit Hilfe seiner Befunde und Informationen kann auf den persönlichen Gesundheitszustand eingegangen werden, auch während des weiteren stationären Aufenthalts.

Tamaño de letraSchrift verkleinernStandard SchriftgrößeSchrift vergrößern
AnästhesiologieAnesthesiologyАнестезиология